Allgemein

Urheber, Verlage, Herausgeber?

manchmal kommt es vor, dass man einfach mal bei google und co einfach kurz einen kleinen Text kopiert, und ihn an eine andere Stelle des social-network einfügt.

Aber so einfach ist das nicht, denn seit 1.8.2018 gibt es das erweitere Urheberrecht und das schließt sogar Journalisten und andere schreibende Künstler mit ein und deshalb sage ich ich mache mit und achte auf das Urheberrecht.

<a href=“http://wir-geben-8.net“><img src=“http://wir-geben-8.net/banner/wirgeben8-banner_mitschatten-123×73.png“ border=“0″ alt=“Wir geben 8 aufs Wort – Banner“ title=“Wir geben 8 aufs Wort – Eine Initiative der VG WORT“ /></a>

Allgemein

ein spannender Krimi der eine Stadt in Atem hält Rezension zu: „In den Armen des Todes“

https://www.vorablesen.de/buecher/in-den-armen-des-todes/rezensionen/ein-spannender-krimi-der-eine-stadt-in-atem-haelt

spannender Plot, denn gerade in kirchlichen Gemäuern sollte Mord keine Rolle spielen. Aber genau das ist es , was den Krimi so spannend macht, die Umgebung die Serie und auch die nicht ganz so vorbildlichen Ermittler.
Die flüssige Schreibweise überzeugt erst ab Seite 10 aber sie steigert so das Interesse an diesem Krimi.
Die Fragen, die sich die Ermittler stellen, stellt man sich dann selbst, man ermittelt sogar mit, ein Vorzeige-Krimi, auch für angehende Krimi-Autoren und welche, die es werden wollen.
Die Ermittler, Mitte 30 werden von der Feier der Stadt zu einem Verbrechen gerufen, wobei auffällt, dass es solche Verbrechen schon 4 mal hintereinander im Abstand von 5 Jahren gegeben hat, die Toten haben nie eine Beziehung zueinander gehabt, aber auch derjenige, der in den Fokus der Ermittlungen rutscht, kann nie der Täter sein, auch die Tatwaffe wurde so noch nie benutzt.

 

image_processing20181214-14-1cikbtn.png

Allgemein

Frohe Weihnachten

auch wenn ich nicht so oft auf meiner Website zugange bin, weil andere Sachen und Dinge Priorität hatten, so wünsche ich meinen neuen Abonnenten und allen Menschen auf der Welt ob groß ob klein, ob dick oder schlank, ob arm und krank, oder schwarz oder weiß, oder sogar mittlere Hautfarbe egal welcher Religion und auch egal aus welcher Region alle haben ein friedliches Weihnachtsfest verdient und das wünsche ich mir, FRIEDEN auf ERDEN und für IMMER!!Download (28).jpg

Allgemein

Werbung für einen kleinen Kater

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?ServiceVersion=20070822&OneJS=1&Operation=GetAdHtml&MarketPlace=DE&source=ac&ref=qf_sp_asin_til&ad_type=product_link&tracking_id=banowski2002-21&marketplace=amazon&region=DE&placement=B07JNP59RY&asins=B07JNP59RY&linkId=051d7d4110d12ae9a9036a82e3d033a5&show_border=false&link_opens_in_new_window=false&price_color=333333&title_color=0066C0&bg_color=FFFFFF

Dieser Kater ist etwas ganz besonderes, denn er, ein ganz normaler Hauskater ist zum tierischen Kriminal-Kommissar geworden, weil er, weil er helfen möchte, Hilferufen folgt.

Peter, der kleine Katzenkommissar, ist aber nicht nur in Hannover, sondern später auf dem Meer und im 3. Teil auch in der Luft im Einsatz.

 

 

Allgemein

mein Besuch der Frankfurter Buchmesse

wenn Ihr Tipps und Kniffe habt, wie man sich einmal auf einer Messe treffen kann, dann schreibt einfach

Britta Banowski Autorin und Naturheilkundlerin

wie es immer so ist bei mir im Leben, manchmal muss man zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle sein, oder die richtigen Zeilen zu deuten wissen.

Und so postete eine Bloggerin auf Facebook folgenden Text:

„Ich bin dieses Jahr auf der #FBM2018 wer von Euch wäre denn auch da, oder wen könnte man dort treffen?“

Ich antwortete: “ ich würde gern mal auf eine Buchmesse gehen, gib mir mal nen Tipp, wie man das macht!“

Die Antwort kam prompt. 24 Stunden später wurde ich wirklich durch ein für mich ausgestelltes Presse-Ticket überrascht, welches ich dann in meinem Postfach fand.

und so fuhr ich, obwohl ich es lange planen musste.

Denn ich pflege wie ihr wisst, meinen Ehemann schon ein paar Jahre, es ist nicht einfach so gemacht.

Jeder, der Kinder hat, oder einen Angehörigen, der pflegebedürftig ist, weiß bestimmt, wovon ich rede, oder schreibe.

Ja, ich besorgte mir ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 188 weitere Wörter

Allgemein

mein Besuch der Frankfurter Buchmesse

wie es immer so ist bei mir im Leben, manchmal muss man zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle sein, oder die richtigen Zeilen zu deuten wissen.

Und so postete eine Bloggerin auf Facebook folgenden Text:

„Ich bin dieses Jahr auf der #FBM2018 wer von Euch wäre denn auch da, oder wen könnte man dort treffen?“

Ich antwortete: “ ich würde gern mal auf eine Buchmesse gehen, gib mir mal nen Tipp, wie man das macht!“

Die Antwort kam prompt. 24 Stunden später wurde ich wirklich durch ein für mich ausgestelltes Presse-Ticket überrascht, welches ich dann in meinem Postfach fand.

und so fuhr ich, obwohl ich es lange planen musste.

Denn ich pflege wie ihr wisst, meinen Ehemann schon ein paar Jahre, es ist nicht einfach so gemacht.

Jeder, der Kinder hat, oder einen Angehörigen, der pflegebedürftig ist, weiß bestimmt, wovon ich rede, oder schreibe.

Ja, ich besorgte mir ein Bahn-Ticket, denn umweltbewusst wie ich bin, wollte ich nicht mit dem eigenen Auto dorthin fahren.

Es war eine sehr entspannte, sogar mal für die #deutsche Bahn pünktliche Reise, ins unbekannte Land, denn in diesem teil Deutschlands war ich noch nie.

Ich kam dann am 12.10. gegen Mittag in der hessischen Landesgroßstadt an, und war überwältigt  von den Wolkenkratzern, die ich so nah auch noch nicht gesehen hatte.

nur knapp 20 Geh-Minuten vom Bahnhof entfernt stand dann das Congress-Centrum vom #Frankfurt/Main erst unscheinbar, dann aber weit ausladend wie es sich für eine gute weltweit verbreitete Messe gehörte.

Innen dezent ausgestattet, freundliches Service-Personal wohin man schaute und dann in der Halle 3 war ich auch schon mittendrin im Getümmel der Neu-Autoren, alten und neuen Verlagen, Druck-Dienstleistern, sogar die Bundesregierung hatte ihren eigenen Stand mitgebracht.

Und so schlängelte ich mich vorbei am Karl-May-Verlag, den Druck-Spezialisten #wir drucken gut, und vielen anderen hier nicht erwähnten Kolleginnen und Kollegen.

Ich kann sagen es war eine sehr freundliche Atmosphäre, und mein Fazit lautet:

Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei bei der #FBM2019, denn erfolgreich wird man nur, wenn man sieht, und gesehen wird!

 

Allgemein

Schöner Herbsttag und ach ja, ich bin zurück!

The Dreamer

Liebe Leser,

lang nichts von mir gelesen und dennoch wiedererkannt! Tja, so eröffne ich mal einen neuen Post. Nun, es ist schon eine lange Zeit vergangen, seit dem letzten Post auf diesem Blog. Derzeit gibt es einfach sehr viel zu tun für mich. Ich arbeite viel, mache demnächst eine Weiterbildung für ein halbes Jahr und ab kommenden Jahr, arbeite ich ehrenamtlich für Bündnis 90/ Die Grünen am Verwaltungsgericht Chemnitz. Wie ihr seht, bei mir wird es nicht langweilig. Allerdings bedeutet das auch, dass ich euch nicht mehr über neusten Games informieren kann. Lange habe ich jetzt überlegt, wie ich das am besten mache. Blog ganz schließen und gar nicht mehr bloggen? Wäre blöd für mich und euch. Nur manchmal über Games zu berichten? Langweilig.

Die Lösung? Ich blogge einfach über Gott und die Welt. Also im übertragenen Sinne. 🙂 Wie der Blogpost von heute zum Beispiel. Einfach über meinen Wandertag…

Ursprünglichen Post anzeigen 76 weitere Wörter